CS64809

Wizz Jones:
Right Now

LP (180g Vinyl) Columbia S 64809

"Right Now" - Wizz Jones (voc, g); Sandy Jones (bjo); Pete Berryman (g); Reanna Sutcliffe (p, har, voc); John Renbourn (si, hca); Andy Fernbach (p); Sue Draheim (v); Malcolm Pool (b); Ian Hoyle (dr)

Aufnahme: 1972 von Colin Caldwell in den Marquee Studios, London Produktion: John Renbourn

CHF 35.00
inkl. MwSt
teilen

Über die starken inspirativen Kräfte der so genannten Folk Music, die den Performern des Blues und Rock’n’Roll zu den großen Sprüngen verholfen haben, wird viel erzählt. Weniger erfährt man von den eher ruhigen Geistesarbeitern, die fern von Lightshow, Power-Amp und Nebelwerfer aus dem Wurzelwerk der Volkstradition frische Blüten züchten. Einer von ihnen ist der aus Südengland stammende Wizz Jones. Der Mann kann Lieder schreiben, singen und wäre doch mit der Beschreibung als Songwriter zu pauschal bewertet. Denn seine kultivierte variationsreiche Spieltechnik der Gitarre zeugt vom Streben nach Perfektion am Instrument. Alle diese Disziplinen vereint Jones zu originellem High-End-Folk: Betont lässig gibt er sich in groovenden Nummern ("Right Now", "No More Time To Try"), deren federnder Gitarrensound mit zeittypischen Essenzen wie zirpender Sitar und eiernden Bottleneck-Slides angereichert ist. Daneben finden sich konzentriert aufbereitete alte Melodien ("American Land"), ein selbstbezogenes Frage-und-Antwort-Spiel aus dem 17. Jahrhundert ("Raven") und solider 16-Takt-Blues ("Deep Water") im frühen Chicago-Stil. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die Stücke von Alan Tunbridge, den sich Jones als genialen Ideengeber (Hörtipp: "Mary Go Round") an seine Seite gestellt hat.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung und den Datenschutzbestimmungen zu.

Datenschutzbestimmungen

ok