iPad – Computer?, Zeitung?

Noch vor kurzem fragten wir uns alle, was dieses neue unnötige Ding zwischen Smartphone und Computer denn soll und wer sowas wohl wirklich brauchen möge. Inzwischen ist’s einiges klarer und man liest mit dem iPad Zeitung und Zeitschriften, geht mal nebenbei kurz damit ins Internet was nachschauen, sieht dabei auch gleich, dass uns jemand einen Brief geschrieben hat und unsere Fotos vom letzten Wochenende und die von gestern Abend lassen sich bequem am Frühstückstisch durchblättern. Zukunftsmusik? Nein, für einige von uns längst selbstverständlich… und neu fragt man sich nun eher, wer wirklich noch einen PC zuhause braucht. Und die Musik? Mit der Apple Gratis-App Remote steuern wir unsere iTunes-Musiksammlung (im bildschirmlosen Mac mini) bequem vom Sofa aus. Blättern durch Album-Covers, suchen nach Interpreten oder Liedern – alles sehr schön, übersichtlich und schnell. Gute neue Welt! Remote gibt’s auch für’s iPhone und iPod touch – etwas kleiner zwar, aber ebenso praktisch. …und hier die Gratis-App für die Fernsteuerung aller Funktionen von cantata music center und cantata C50 Verstärker inkl. sehr komfortabler Lautstärkeeinstellung: cantata app Und mit möglichst unkomprimierter Musik bespielt, dient das iPad nicht nur in den Ferien als eigenständige Musikquelle, die über den Kamera-Adapter mittels USB digital ganz gross aufspielt – z.B. mit dem Aktivlautsprecher Piccolo oder über den Klassiker T20U.

teilen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung und den Datenschutzbestimmungen zu.

Datenschutzbestimmungen

ok