PC33418

Wayne Shorter:
Native Dancer

LP (180g Vinyl) Columbia PC 33418

"Native Dancer" - Wayne Shorter (ts, ss, p); Herbie Hancock (p); Wagner Tiso (p, org, b); David Amaro, Jay Graydon (g); Milton Nascimento (g, voc); Dave McDaniel, Jay Graydon (b); Roberto Silva (dr); Airto Moreira, Roberto Silva (perc)

Aufnahme: 1975 in den Village Recorders Studios, Los Angeles, von Robert Fraboni Produktion: Jim Price

CHF 35.00
inkl. MwSt
teilen

Der Plattenfirma Columbia ist es hoch anzurechnen, dass sie Wayne Shorter 1974 Studio und Geld zur Verfügung stellte, eine so aufwendige Produktion zu realisieren. Ob die Unkosten durch den Verkauf wieder eingenommen wurden, darf bezweifelt werden. Aber es gab ja auflagenstärkere Pop-Giganten, die man in den 70er Jahren unter Vertrag hatte ... Wayne Shorter wagte sich für die LP an fünf Kompositionen von Milton Nascimento, schrieb selbst drei Stücke, eines steuerte Herbie Hancock bei. Die Musiker sind außer Herbie Hancock und Airto Moreira unbekannt, sind jedoch perfekt in der Lage, sich zu integrieren und Eigenes beizusteuern. Was an der Musik fasziniert, ist die Schönheit der Themen, ist die Beziehung zur brasilianischen Volksmusik. Wayne Shorter hebt in den liner-notes die Authentizität und die Ernsthaftigkeit hervor, die im Studio während der Aufnahmen allgegenwärtig war. Das kann man in jeder Sekunde auch nach beinahe einem halben Jahrhundert hören und spüren. Deshalb sollte der "Native Dancer" in Ihrer Sammlung neben "Speak No Evil" und "Supernova" seinen Platz finden. Überhaupt, bei Wayne Shorter liegt man immer richtig; seine Platten kann man blind kaufen.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung und den Datenschutzbestimmungen zu.

Datenschutzbestimmungen

ok