SBT1228

Beethoven Violin Concerto in D -
Leonid Kogan

LP (180g Vinyl) EMI SBT1228

Beethoven Violin Concerto in D, Op.61 I Allegro ma non troppo II Larghetto III Rondo (Allegro)

Leonid Kogan; André Vandernoot, Paris Conservatoire Orchestra Aufnahme: 1957, Salle Wagram, Paris; Analog Mono Produktion Produzent: Norbert Gamsohn

CHF 40.00
inkl. MwSt
teilen

Dies ist die erste der fünf Beethoven-Studio-Einspielungen dieses Violin-Giganten – und nein, Sie werden keine Originalpressung finden, weil es keine gibt. EMI beschloss, die Aufnahme zurückzuhalten, da 1957 die Einführung der Stereo-Technologie unmittelbar bevorstand; zwei Jahre später spielte Kogan das Konzert dann unter Constantin Silvestri noch einmal ein – eine der bis heute bedeutendsten Aufnahmen des Konzertes. Der direkte Vergleich zwischen jener und der nun erstmals auf Schallplatte vorliegenden früheren ist frappierend: So (vergleichsweise) leicht, scheinbar spontan musizierend hat man den russischen Meister selten gehört, die lyrischen Passagen sind von besonderer Süsse, und im Finale blitzt geradezu so etwas wie Lebensfreude auf! Ob es ein besonderes Band der gegenseitigen Sympathie zwischen dem Geiger und dem belgischen Dirigenten gab, ob Kogan generell in psychisch besonders ausgeglichener Verfassung war oder ob die Euphorie, dieses ihm besonders wichtige Konzert (neben dem von Brahms) erstmals für die Schallplatte einzuspielen, eine Rolle spielte, wird sich nicht mehr rekonstruieren lassen; fest steht: Dies ist eine essentielle Ergänzung der Diskographie eines der grössten Violinisten des 20. Jahrhunderts! (2014, rec. 1957) © Janis Obodda

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung und den Datenschutzbestimmungen zu.

Datenschutzbestimmungen

ok